top of page

KI-Texte im Marketing einsetzen?


Ob wir Texte im Marketing einsetzen, die durch eine KI generiert wurden, ist eine Fall zu Fall-Entscheidung.

Ja, es ist möglich, Texte mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) zu schreiben. Dies wird häufig als "Text Generation" bezeichnet. Ein neuronales Netzwerk wird mit einer großen Menge an Textdaten trainiert, um daraus Muster zu lernen. Nachdem das Netzwerk trainiert wurde, kann es neue Texte generieren, indem es diese Muster anwendet.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, KI zum Schreiben von Texten zu verwenden. Einige Tools bieten die Möglichkeit, Textvorschläge zu erstellen, während andere in der Lage sind, ganze Artikel oder sogar Romane zu generieren. Die Qualität der von KI generierten Texte kann je nach Tool und Trainingsdaten variieren. In manchen Fällen können die Ergebnisse sehr realistisch wirken, während sie in anderen Fällen weniger überzeugend sind.

Momentan gilt es noch zu beachten, dass KI-generierte Texte in der Regel nicht so gut sind, wie von Menschen geschriebene Texte und in vielen Fällen eine manuelle Überarbeitung erfordern. Sie sollten daher vor einer Veröffentlichung sorgfältig überprüft werden.

KI wird heute eher als Hilfestellung zur Texterstellung genutzt, die je nach Einsatzgebiet, mehr oder weniger hilfreich sein kann.


Pro und Contra zur KI-gestützten Texterstellung

Ein Vorteil von KI-gestützter Texterstellung ist, dass sie schnell und effizient sein kann und dass sie in der Lage ist, große Mengen an Texten zu generieren. Dies kann besonders nützlich sein, wenn es darum geht, Inhalte für Websites oder Social-Media-Plattformen zu erstellen, die eine große Menge an neuen Inhalten benötigen.

Ein weiterer Vorteil: KI-gestützte Texterstellung kann dazu beitragen, die Eintönigkeit bei der Erstellung von Inhalten zu verringern, indem sie neue Ideen und Perspektiven liefert.

Rein betriebswirtschaftlich gesehen, sinken der Arbeitsaufwand und somit die Kosten für die Texterstellung.

Andererseits haben KI-generierte Texte oft Schwierigkeiten, komplexe Ideen oder subtile Ironie zu vermitteln, was dazu führen kann, dass sie weniger überzeugend wirken.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die KI-gestützte Texterstellung möglicherweise dazu beiträgt, dass weniger anspruchsvolle Inhalte erstellt werden. Die Menschen könnten sich darauf verlassen, dass die KI die Arbeit für sie erledigt. Dies könnte dazu führen, dass die Qualität der Inhalte insgesamt sinkt.

KI-gestützte Texterstellung ist (noch) kein Ersatz für menschliches Schreiben. Sie wird am besten als Werkzeug verwendet, um Menschen bei der Erstellung von Inhalten zu unterstützen, anstatt sie zu ersetzen.


Woher weiß die KI was sie schreiben soll?

Die KI weiß nicht direkt, was sie schreiben soll, sondern sie lernt es durch das Training mit Textdaten. Während des Trainings lernt das neuronale Netzwerk, Muster in den Textdaten zu erkennen. Es finden Anpassungen statt, um Vorhersagen über das nächste Wort oder den folgenden Satz in einem Text zu treffen.

Nachdem das neuronale Netzwerk trainiert wurde, kann es neue Texte generieren. Es wendet die Muster an, die es während des Trainings gelernt hat. Die KI versucht nun, den Text in eine bestimmte Richtung zu lenken. Sie verwendet dabei bestimmte Wörter oder Sätze, die sie während des Trainings gelernt hat.

Die KI ist nur in der Lage, Text zu generieren, der auf den vorgegebenen Mustern basiert. Wenn die gelernten Muster nicht repräsentativ für den gewünschten Text sind, hat das neuronale Netzwerk Schwierigkeiten, den gewünschten Text zu generieren. In solchen Fällen ist es erforderlich, das neuronale Netzwerk mit neuen Textdaten zu trainieren oder die Architektur des Netzwerks anzupassen, um bessere Ergebnisse zu erzielen.


Was muss ich als User eingeben, um von der KI den optimalen Text zu bekommen?

Um von der KI den optimalen Text zu erhalten, muss ich zunächst eine klare Frage oder ein klares Anliegen formulieren. Ich versuche, meine Frage oder mein Anliegen so präzise wie möglich zu formulieren, damit die KI mir die bestmögliche Antwort geben kann. Ich muss sicherstellen, dass meine Frage oder mein Anliegen ausreichend Informationen enthält, damit die KI verstehen kann, was ich wissen oder welches Problem ich lösen möchte.

Es ist hilfreich anzugeben, in welchem Kontext oder in welcher Situation ich mich befinde. Das hilft der KI dabei, mir eine relevante Antwort zu geben. Zum Beispiel könnte ich sagen: "Ich bin Studentin und suche nach Informationen zum Thema xyz. Könntest du mir bitte ein paar hilfreiche Ressourcen empfehlen?" Auf diese Weise erhält die KI genügend Informationen, um mir eine hilfreiche Antwort zu geben.

Die KI ist nur so gut wie die Informationen, die sie hat. Wenn ich eine Frage stelle, die außerhalb ihres Wissensbereichs liegt oder für die sie nicht genügend Informationen hat, wird sie mir möglicherweise keine zufrieden stellende Antwort geben. In solchen Fällen muss ich weitere Informationen zu meiner Frage oder meinem Anliegen liefern, damit die KI mir besser helfen kann.


Für welche Bereiche kann die KI-gestützte Texterstellung im Marketing genutzt werden?

Insbesondere bei informativen Texten spielt die KI ihre Vorteile aus. Das können Produktbeschreibungen, Newsletter, Social Media- Beiträge, Blogartikel oder Landing Pages sein. Es kommt weniger auf die Bereiche an, sondern vielmehr auf die Art der Texte. Mit einem emotionalen Text, der auf Gefühle oder auf Statusdenken setzt, gekoppelt mit einer gehörigen Portion Werbepsychologie, dürfte momentan noch jedes KI-System überfordert sein.


Für alle, die technisch tiefer in die Materie einsteigen wollen:

Wie funktioniert das Machine Learning bei KI-Systemen zur Texterstellung?

Wie lernt ein KI-System selbstständig? Machine Learning ist eine Art von Künstlicher Intelligenz, die es ermöglicht, dass Computer ohne explizite Programmierung lernen. Beim Machine Learning werden Algorithmen verwendet, die in der Lage sind, Muster in Daten zu erkennen und daraus zu lernen.

Im Fall von KI-Systemen zur Texterstellung werden neuronale Netzwerke verwendet, um Text zu generieren. Diese Netzwerke bestehen aus Schichten von "Neuronen", die miteinander verbunden sind und die Daten durch das Netzwerk leiten.

Um ein neuronales Netzwerk für die Texterstellung zu trainieren, werden ihm eine große Menge an Textdaten gegeben, die es analysieren kann. Während des Trainings lernen die Neuronen des Netzwerks, Muster in den Textdaten zu erkennen.

Erst wenn das neuronale Netzwerk trainiert ist, kann es neue Texte generieren. Es wendet die Muster an, die es während des Trainings gelernt hat. Die Qualität der generierten Texte hängt in der Regel von der Größe und Qualität der Trainingsdaten und den verwendeten Algorithmen ab.


Woher stammen die Textdaten mit der eine KI trainiert wird?

Die verwendeten Textdaten, um eine KI zu trainieren, können aus verschiedenen Quellen stammen. Eine Möglichkeit ist, Textdaten von bereits bestehenden Texten zu sammeln. Das können zum Beispiel Nachrichtenartikeln, Büchern oder Artikeln aus dem Internet sein. Diese Textdaten werden verwendet, um ein neuronales Netzwerk zu trainieren, das in der Lage ist, neue Texte zu generieren, die ähnlich wie die Ausgangsdaten sind.

Eine andere Möglichkeit ist, speziell für das Training von KI-Systemen erstellte Textdaten zu verwenden. Diese Daten werden von professionellen Autoren erstellt.

Die Textdaten, die für das Training der KI verwendet werden, müssen vielfältig und repräsentativ sein. Nur so kann das neuronale Netzwerk lernen, Muster in verschiedenen Arten von Texten zu erkennen. Wenn die Daten nicht ausreichend vielfältig sind, wird das neuronale Netzwerk Schwierigkeiten haben, neue Texte zu generieren, die von den Ausgangsdaten abweichen.

Generell kann gesagt werden, dass die Qualität der Ergebnisse abhängig von den verwendeten Stammdaten und Algorithmen ist.


Fazit

Wir können die Künstliche Intelligenz als Konkurrenz empfinden, im Kampf Mensch gegen Maschine oder als nützliches Hilfsmittel, das den Menschen Arbeit abnimmt. Eins steht fest. Die Leistungsfähigkeit von KI-Modellen und deren Algorithmen wird ständig verbessert, sodass ihr Einsatz in der Texterstellung in Zukunft noch weiter zunehmen wird. Die Künstliche Intelligenz wird in vielen Bereichen immer mehr Aufgaben von uns Menschen übernehmen und wir müssen uns heute die Frage stellen, ob wir diesen Umstand als Arbeitsverlust oder als Freizeitgewinn betrachten. Wir müssen Lösungen finden, wie Menschen mit mehr Freizeit trotzdem ein ökonomisch abgesichertes Leben führen können.


bottom of page